13. Nachtboule-Turnier 2016                                                                                                

Interessante Spiele, viel Spaß und das Wetter hat auch mitgespielt

Am Wochenende (23/24. Juli) fand das 13. Nachtboule-Turnier auf unserem Gelände statt. Schon die ganze Woche trafen die Teilnehmer aus Nah und Fern bei uns ein.

Viele kommen bereits seit Jahren, aber es sind auch immer wieder „Neue“ auf unserem Gelände zu Gast.

Mittlerweile eine Tradition ist Freitags der „Schnitzel-Abend“, von unseren beiden Köchen, in der großen Pfanne frisch zubereitet. Wir alle, Bouler und Nicht-Bouler, hatten wieder einen schönen Abend.

Im Laufe des Samstags trafen auch noch die letzten Turnierteilnehmer ein und das Gelände wurde voll.

Um 20.00 Uhr startete der Spielbetrieb, doch zuvor konnten sich alle „Nacht-Spieler“ noch mit einem Grillteller und Salat stärken.

Da unsere Boule-Bahnen auf dem oberen Geländeabschnitt, also auf dem Berg, liegen, wurde wieder eine Fahrt mit dem Traktor-Anhänger angeboten und es war wie immer eine lustige Fahrt.

Trotz gesundheitlicher Absagen und dank einer spontanen Spielteilnahme konnte dann doch mit 20 Mannschaften gespielt werden.

Es ist immer wieder eine besondere Atmosphäre, wenn es langsam dunkel wird und die vielen bunten Lichter über den Boule-Bahnen zu leuchten beginnen.

Um Mitternacht konnten sich die Spieler mit einer Gulaschsuppe stärken, um auch die nächsten Stunden noch gut zu überstehen, denn die letzten Spieler kamen erst gegen 4.45 Uhr vom Berg runter und zu ihrem Schlaf.

Am Morgen war Gelegenheit, mit Kaffee und einem leckeren Brunch die Müdigkeit abzuschütteln und „putzmunter“ die Siegerehrung zu erleben.

Wir bedanken uns bei ALLEN für ein faires und schönes Nachtboule 2016

Danke allen Helfer/Innen „vor, während und nach dem Turnier.“

 

Die Sieger des diesjährigen Turniers:

  1. Platz – Hans und Heike G.
  2. Platz – Bernd S. und Hildegard S.
  3. Platz Susi S. und Jörg R.

 

 

 

 

 

 

12. Nachtboule-Turnier  am 25.07.2015

bei den Natur- und Sportfreunden Mannheim e.V. 

Das etwas „andere“ Boule-Turnier 

Zu einer Zeit, wo die meisten Boule-Turniere bereits beendet sind, geht es beim NuSF erst richtig los.  Aber fangen wir doch am Anfang an: Boule-Turniere, die über 2 Tage am Wochenende gehen, gibt es wie Sand am Meer. Wir wollten etwas anderes probieren. 2004 kamen dann einige Vereinsmitglieder die Idee auf, im Hochsommer ein Nachtboule-Turnier anzubieten.  Gesagt – Getan.   Seither findet jedes Jahr im Juli auf unserem Gelände in Heppenheim-Kirschhausen, im südlichen Landesteil von Hessen, dieses ganz besondere Turnier statt. 

In diesem Jahr konnten wir 26 Doubletten aus 10 Vereinen bei uns begrüßen. Die ersten reisten bereits eine Woche vor dem Turnier an, um noch unser schönes Gelände mit dem Naturbadesee zu genießen, der in dieser Jahreszeit zum Schwimmen einlädt. 

Am Samstag, den 25. Juli, ging es dann richtig zur Sache. Da sich unser Gelände über mehrere Ebenen erstreckt und die Boulebahnen sich auf dem Berg befinden, beginnt die Veranstaltung um 18:00 Uhr im unteren Geländebereich mit einem gemeinsamen Essen. Auf 2 großen Grills werden Steaks und Bratwürste zubereitet,  ein großes Salatbuffet steht bereit, um die hungrigen Spieler sowie die Fans und Vereinsmitglieder zu stärken.  Gegen 19:00 Uhr kommt dann der „Berg-Shuttle“. Ein befreundeter Landwirt aus Kirschhausen kommt mit seinem Traktor und einem extra mit Sitzreihen präparierten Anhänger, um die Spieler auf den Berg zu bringen, die den doch etwas steilen Weg nicht zu Fuß bewältigen können. Die Fahrt geht ganz um das Gelände herum, durch’s Dorf Kirschhausen und weiter durch die Felder bis zum oberen Eingangstor, wo sich die Bouleplätze befinden. 

Alle die laufen können, machen sich ebenfalls auf den Weg hinauf auf den Berg, wo um 20:00 Uhr das erste Spiel gestartet wird. Insgesamt werden 5 Runden Schweizer System gespielt. Nach dem 3. Spiel, meist schon nach Mitternacht, gibt es zur Stärkung für alle noch eine kräftige Gulaschsuppe, um auch noch die restlichen 2 Spiele durchzustehen.  Spannende Spiele und viel Gelächter, das sind zwei Faktoren, die sich bei diesem Turnier perfekt ergänzen. Die Plätze, die nur durch bunte Lichterketten erhellt werden, machen das Spielen nicht immer einfach, aber bei diesem Turnier soll der Spaß im Vordergrund stehen, wobei der sportliche Ehrgeiz nicht zu kurz kommt. 

Die letzten Kugeln werden um kurz nach 4 Uhr in der Früh geworfen. Die letzten Spieler gehen in der Morgendämmerung zu Bett, um noch ein paar Stunden Schlaf zu bekommen, bevor dann um 10:00 Uhr mit einem reichhaltigen Brunch das Turnier ausklingt.  Bei der anschließenden Siegerehrung sind zwar viele müde Gesichter zu sehen, aber die einhellige Meinung ist: Wir kommen wieder – schön war’s - einmal etwas ganz anderes.

Die Sieger 2015 sind:  1. Platz: Timo S./Jennifer H.  -  2. Platz: Bernd V./Ulrike V.  -  3. Platz Rolf M./Elke M.